Fruchtbarkeit unterstützt Langlebigkeit

Die Lebensleistung der Muttersauen ist die wirtschaftlich massgebende Grösse. 65 abgesetzte Ferkel pro Muttersau sollen angestrebt werden. Zuchtreife, Fundament, Fruchtbarkeit und Aufzuchtleistung bestimmen den Erfolg.


Zuchtreife und Geschlechtsreife nicht verwechseln

Mit dem ersten Auftreten einer Brunst ist die Geschlechtsreife erreicht. Die Jungsau (Remonte) ist aber noch nicht Zuchtreif. Sie muss sich noch körperlich entwickeln. Eine Konditionsnote von 4 und eine Rückenspeckdicke von 16 bis 18 mm werden bei der 1. Belegung angestrebt. Stimmt die Fütterung, dann ist der erste Meilenstein einer guten Lebensleistung erreicht.


Gutes Fundament und gute Klauengesundheit wiegen schwer

Regelmässige Klauenpflege und eine sehr gute Versorgung mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen sind für die Langlebigkeit der Zuchttiere wegweisend.

Die Verfügbarkeit dieser Nährstoffe ist massgebender als die Menge an sich.

Tragende Muttersau Vital AG
Eine schöne, stehende tragende Muttersau in guter Kondition

Ungenügende Fruchtbarkeit wiegt schwer

Vielfältige wissenschaftliche Untersuchungen belegen dies über Jahre. Mangelnde Fruchtbarkeit im weitesten Sinne hat bis 43% der Sauenabgänge zu verantworten.

Mit jedem Umrauschen sinkt die Trächtigkeitsquote. Liegt sie bei 90% bei der ersten Rausche, so sinkt sie auf 75% beim ersten und auf 50% beim zweiten Umrauschen. Hohe Temperaturen oder tiefere Lichtintensität stören die Reproduktion. Deshalb lohnen sich Kuren mit ausgewählten Vitaminen und Spurenelementen im Frühling und Sommer, denn jeder Umrauschetag kostet Fr 6.- bis Fr. 10.-

Erfahren Sie mehr über die Fruchtbarkeit der Zuchtsauen (PDF)


Gute Aufzuchtleistung bedingt gute Milchleistung

Eine gute Milchleistung setzt eine richtige Fütterung voraus. Sowohl in der Transitionsphase wie in der Säugephase. So produzieren die Muttersauen viel Milch und verlieren wenig Gewicht. Ihre Fruchtbarkeit bleibt hoch, die angestrebte Lebensleistung wird erreicht.

Erfahren Sie mehr über die Transitfütterung der Zuchtsauen (PDF)

Erfahren Sie mehr über die Fütterung der Zuchtsauen während der Säugezeit (PDF)


Ausgewählte Spezialitäten für die Zuchtsauen

Sack 25kg Vital AG

Biozivit 800

Biozivit 800 für gesunde und robuste Klauen von Muttersauen

Biozivit 800
Vital Rausche-Push 3.2kg Vital AG

Vital Rausche-Push

Vital Rausche-Push stimuliert die Brunst der Muttersauen

Vital Rausche-Push
Sack 5kg Vital AG

Vital Fertil-Plus

Vital Fertil-Plus fördert die Fruchtbarkeit von Sauen und die Spermienqualität der Eber

Vital Fertil-Plus

Ihre Vital Fachpartner Bereich Schweine

Zentrale Schweiz

Deutschsprachige Westschweiz, Mittelland und Zentralschweiz

Ostschweiz

Kanton Zürich, Bodenseeregion und gesamte Ostschweiz